17. Februar 2018
Rockabilly * Rock´n Roll * Boogie
im Lokschuppen Dillingen

Drei gute Gründe den Lokschuppen Dillingen zu besuchen!!!
Erstens: Drei hochkarätige Bands für beste Rockabilly-Musik, für mitreißenden Rock’n’Roll und Boogie Woogie.
The Boogie Brothers,
zwei virtuose Instrumentalisten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, durch die Leidenschaft zu Boogie Woogie zusammengeführt: der begnadete Pianist Dr. Tom und der gnadenlose Gitarrist Floyd MarvinDie schwarzen und weißen Tasten bedient Dr. Tom persönlich. Seine Liebe gilt dem natürlichen Klavier. Er beherrscht die Boogie-Woogie-Anschläge wie kaum ein anderer im Land. Sein extrem powervolles Solospiel besonders in seiner Paradedisziplin Boogie-Woogie fasziniert ebenso wie seine ausdrucksstarke, komplexe Begleitung.
Sänger und Gitarrist Floyd Marvin, extravaganter Frontmann mit einem Faible für stilübergreifende Improvisationen, zieht das Publikum mit seiner ausdrucksstarken Stimme in seinen Bann. Seine mitreißenden Soli  lassen die Gäste in frenetischen Applaus ausbrechen.

McMurphy
sind Frank Becker (g) – Christian Kockler (b, voc) – Stefan Sünder – (dr, voc)
Mit der klassischen Rock‘n Roll Besetzung Gitarre, Bass und Schlagzeug präsentiert das Trio unvergessliche Evergreens des Rock‘n Roll in englischer und deutscher Sprache. Mit dem Namen ihrer Band beziehen sich die drei auf McMurphy in dem Filmklassiker „Einer flog übers Kuckucksnest“, dargestellt von Jack Nicholson, der mehr oder minder zufällig in eine Irrenanstalt gerät.
Statt Unterordnung fordert „McMurphy“ Aufruhr, statt Botmäßigkeit und Disziplin verordnet er Sex and Drugs and Rock’n Roll. Genau dies tun die drei “McMurphys“ – und hoffen auf ein Publikum, das nicht nur in die Musik der 50er und 60er Jahre eintaucht sondern auch bei dem ein oder anderen Stück das Tanzbein schwingt.

 

The Silverettes, „The real rock´n roll Chicks“
bisher als Support für Dick Brave & The Backbeats, Boppin B. oder Boss Hoss überaus erfolgreich und sicherten sich so ein Stück vom großen Kuchen, wollen sie jetzt die ganze Torte. Für sich allein!
Denn ab sofort ist Rockabilly weiblich. Der frische Mix aus Gestern und Heute, sowie der dreistimmige Satzgesang schaffen eine Atmosphäre voller Spannung und brisanter Energie, die jeden in den Bann zieht und The Silverettes gleichzeitig einen Riesenschritt in Richtung Morgen machen lässt! Durch ihre Musikalität und Intensität sind The Silverettes in der Lage, mal verrucht zu agieren und dann wieder gewaltige Rock’N’Roll-Rhythmen abzufeuern. So bringen die drei Wirbelwinde Weiblichkeit und Rock’N’Roll in einer aufregenden Art und Weise zusammen, die den Hörer sofort begeistert.

 

Zweitens: Coco Clownesse
Als Spross der geheimen Liebschaft eines Zirkusclowns und einer enterbten französischen Adeligen, entsprang in einer schwülen Gewitternacht das Mädchen Coco mit markerschütterndem Schrei dem blaublütigen Schoße ihrer Mutter… Ausgestattet mit dem komischen Talent des Vaters, der verwegenen Grazie der Mutter und dem Timbre des grollenden Donners, schlug sie sich durch die Pariser Cabaret Szene, frei nach dem Motto „Comique oblige!“ Die Liebe zum schillernden Zwielicht verschlug sie schließlich nach Berlin, wo sie seither der Berliner Cabaret und Burlesque Szene ihre ganz spezielle Note verleiht.

 

Drittens: Egal, ob 20 oder 60 Jahre alt: Hier haben alle ihren Spaß, die auf die Musik und den Style der 50er und 60er Jahre stehen.
US Cars – Rockabilly und Rockabella willkommen.
Info und VVK in allen VVKStellen von Ticketregional
Tel.: 06831 50 33 259 Online: http://bistrolokschuppen.deinetickets.de